Aus der Generalversammlung 2017

Am 08.06.2017 fand im Feuerwehrgerätehaus die diesjährige Generalversammlung der Genossenschaft statt. Der Vorstand berichtete mit einem Fazit sowie Ausblick über die  Entwicklung der Genossenschaft und das Bilanzergebnis des Geschäftsjahres 2016.

Die Anzahl der Mitglieder stieg auf 127. Zum Ende des Geschäftsjahres wurden insgesamt 166 Haushalte sowie 16 öffentliche Gebäude/Gewerbe/Hotels mit Wärme versorgt. Darüber hinaus sind noch 19 Hausanschlüsse fertiggestellt, derzeit jedoch noch ohne Wärmeabnahme.

Erstmalig überstiegen in 2016 die Umsatzerlöse aus Strom- und Wärmeerzeugung die  Marke von 1 Mio. €. Es wurden 4,4 Mio. kWh Wärme und 3,2 Mio. kWh Strom erzeugt. Trotz höherer Beschaffungskosten hat sich die Ertragslage weiter verbessert. Wie  bereits  in den beiden vorhergehenden Geschäftsjahren konnte wiederum ein Bilanzüberschuss erzielt werden.

Die anwesenden Mitglieder wurden über das Ergebnis der gesetzlich vorgegebenen Prüfung des Genossenschaftsverbandes (bwgv) in Kenntnis gesetzt. Der Prüfbericht wurde  vollumfänglich und einstimmig angenommen, ebenso der Jahresabschluss mit Ergebnisverwendung. Aufsichtsrat und Vorstand der Genossenschaft wurden von den  anwesenden Genossenschaftsmitgliedern einstimmig entlastet. Der Vorstand kündigte für 2017 bis 2019 Netzerweiterungen mit zusätzlichen Investitionen an.